Unsere Heimat - Dessighofen

Dessighofen liegt im Taunus im Südwesten der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau. Die saftigen, grünen Wiesen links und rechts des Hombaches und die parallel dazu laufende Kreisstraße K9 mit ihren Lindenalleebäumen prägen das Landschaftsbild des Ortes. 140 ha Wald laden zum Spazierengehen und zur Erholung ein. Ein Wanderweg der von Dornholzhausen kommend und über die Kreisstraße K10 nach Niederbachheim führt, lädt dazu ein, einen kleinen Teil des Verlaufes des Jakobs-Pilgerpfades zu folgen.

Die Vorzüge dieses geografischen Standortes  hatten auch schon unsere Vorfahren erkannt, denn sicherlich siedelten bereits um Christi Geburt bereits Menschen in unserem Raum, wie Hügelgräber und Überreste des Limes in unserer Gemarkung bestätigen. Schriftliche Dokumente liegen jedoch erst seit 1145 vor. Dessighofen wurde in einer Urkunde des Klosters Schönau erstmals erwähnt. Dem Bauernhof wurde darin aufgetragen, seinen Zins für das nächtliche Licht am Heiligenkreuzaltar des Klosters zu zahlen.

Dessighofen gehörte damals zum Einrichgau und später zum Vierherrengericht auf dem Einrich. 1775 kam der Ort zum dreiherrischen Amt Nassau, aus dem 1867 der Unterlahnkreis hervorging, der im Jahr 1969 mit dem Loreleykreis zum Rhein-Lahn-Kreis vereinigt wurde.

Obwohl die Gemeinde seit 1972 zur Verbandsgemeinde Nassau sowie seit dem 01. Januar 2019 zur Verbands-gemeinde Bad Ems-Nassau (VG BEN) zählt, hat sie doch in vielen Bereichen ihre Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit und somit ein gewisses Maß an Selbstverwaltung behalten können, welches die Einwohner stolz und dankbar macht und 1991 in dem Bestreben gipfelte, ein eigenes Wappen zu führen. 

Kirchlich gehört Dessighofen zur Zeit der ersten Beurkundung nach Marienfels, doch bald nach 1200 wurde es der neugegründeten Pfarrei Dornholzhausen zugeordnet und zwischen 1535 und 1540 von den Nassauer Grafen reformiert.

Ein weiteres Zeichen dafür, dass sich in dem ehemaligen Bauerndörfchen Dessighofen ein struktureller Wandel vollzog, finden wir in den Jahren 1965 bis 1970. Die Gemarkung wurde im Rahmen einer Flurbereinigung neu geordnet, um bessere Voraussetzungen für eine nutzbringende Landbewirtschaftung zu schaffen. Doch recht bald stellte sich heraus, dass in der Industrie mehr als in der Landwirtschaft zu verdienen war. Aus den ursprünglichen Vollerwerbsbetrieben wurden zuerst Nebenerwerbsbetriebe, die nach und nach ebenfalls eingestellt wurden, sodass heute im Ort nur ein Voll- und ein Nebenerwerbsbetrieb die Wiesen und Äcker bestellen. Die restlichen Einwohner sind Pendler und Ruheständler und verdienen ihren Lebensunterhalt auf vielfältige Art und Weise. 

Bei einer weiteren Flurbereinigung wurde in Dessighofen ein Neubaugebiet ausgewiesen, dass mit 25 Bauplätzen und 2 Erschließungsstraßen auch Einwohner aus der Ferne angezogen hat. Dieses Neubaugebiet ist inzwischen bis auf 3 Bauplätze - die sich in Privatbesitz befinden - bebaut. Dies hat den Gemeinderat im Jahr 2003 dazu veranlasst, auf der Höhe in westlicher Richtung ein weiteres Neubaugebiet auszuplanen. Mit seiner Lage bietet es dem Betrachter einen herrlichen Blick in die Weite der Taunuslandschaft. Von den 19 verkauften Bauplätzen sind im Neubaugebiet STERG II die Mehrheit bebaut und einige bereits bewohnt.

Die dörfliche Tradition und Kultur sowie das gesellige Zusammensein werden außerdem von unseren Ortsvereinen, der Interessengemeinschaft (IGM), der Freiwilligen Feuerwehr mit ihrer Jugendfeuerwehr sowie der DRK Gruppe "First Responder" gepflegt. 

Dessighofen ist ein kleiner Ort, der sich heute - so wie damals - und sicher auch in Zukunft nur mit sehr viel Eigeninitiative und Gemeinsinn der Einwohner erhalten und weiter entfalten kann. 

Wappen

"In Gold, ein springendes Pferd über einem fünfblättrigen grünen Eichenzweig mit zwei roten Eicheln"

Gemeindehaus

Die Ortsgemeinde Dessig-hofen vermietet den großen Saal (bis zu 100 Personen) des Gemeindehauses "Talblick" 

IGM

Interessengemeinschaft Dessighofen e.V.

Ortsbürgermeister

Ronny Metzner übernahm zum 01.07.2023 das Amt von Wilfried Ilgauds

© Copyright. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.